Institut für orthofunktionales therapeutisches Training

 

 

Wir helfen Ihnen beim Finden, Erfinden, Auffinden und Empfinden, Herausfinden und Wiederfinden

Die Elternakademie im Institut für OFTT

Online-Seminare der Elternakademie

„Wenn du einem Kind helfen willst, hilf seinen Eltern!“ Diesen Satz haben wir vor einigen Jahren gehört und er hat uns bewegt, auch ein besonderes Angebot für Eltern und für die, die es werden wollen, zu machen. Seit 2016 ist die Elternakademie mit ihren Webinaren nun auch online.

Unser Aniegen ist es, das Wissen über die Entwicklungs- und Lernstörungen bei Kindern und über die entsprechenden Trainingsnotwendigkeiten und -möglichkeiten nicht nur an Leute weiterzugeben, die beruflich damit zu tun haben. Die eigentlichen Experten für Kindesentwicklung und -erziehung sind die Eltern. Sie haben das mütterliche und das väterliche Bauchgefühl und die Beziehungen zu den Kindern, die nur Eltern haben können. Aber oft fehlt ihnen das Wissen. Oft können sie nicht verstehen, was sie beobachten. Noch öfter verstehen sie aber die Fachleute nicht und werden mit ihren Problemen allein gelassen.

Wir wollen mit unseren Online-Seminaren eine Brücke bauen, damit Eltern und Fachleute gemeinsam für das Wohl der Kinder arbeiten.

Die Online-Seminare der Elternakademie aus den letzten Jahren finden Sie in unserem Online-Shop.

 

Termine und Themen 2021

05.01.2021

„Akku voll oder Akku leer?“

Ohne Energie geht gar nichts – auch bei bestem Willen.

Ohne Strom leuchtet die Lampe nicht. Ohne Treibstoff fährt das Auto nicht. Ohne bioelektrische Energie können die Kinder nicht lernen, nicht gesund bleiben und sich weiter entwickeln. Energiemangel ist eine häufig Ursache für Entwicklungs- und Lernstörungen der Kinder.

In diesem Onlineseminar zeige ich Ihnen, dass man diese Energie messen kann und welche Möglichkeiten es gibt, den kindlichen „Tank“ wieder aufzufüllen.

09.02.2021

„Wenn Hänschen nicht hört…“

kann das u.a. zu Problemen bei der Sprache, der räumlichen Wahrnehmung und dem Verhalten führen.

Beeinträchtigungen des Hörens werden bei Kindern sehr oft sehr spät bemerkt. Offensichtliche Anzeichen für Hörstörungen sind oft nicht als solche bekannt. So gibt es Sprach- und Sprechstörungen, die auf Hörstörungen beruhen. Man kann nur so sprechen, wie man es hört. Aber auch bestimmte Verhaltensstörungen habe ihre Ursache in Hörstörungen. Wenn man das erkennt und entsprechende behandelt, ist den Kindern (oft auch den Eltern) sehr geholfen.

09.03.2021

„Wenn Hänschen nicht sieht…“

kann das u.a. zu Problemen der Raumwahrnehmung der motorischen Koordination, dem Lesen und Schreiben führen.

Es gibt eine Vielzahl von Sehstörungen. Dabei geht es nicht nur ums „scharf sehen“.

In diesem Onlineseminar stelle ich Ihnen einige der häufigsten Sehstörungen und ihre praktischen Folgen für das Spielen und Lernen vor. Sie lernen außerdem die Anzeichen für eine Sehanstrengung ihres Kindes kennen. So können Sie schneller für Ihr Kind eine effektive Hilfe suche.

06.04.2021

„Wenn Hänschen nicht tut…“

dann ist es nicht immer so, dass er nicht will. Oft kann er nicht und niemand merkt das.

Wenn Kinder nicht das tun, was sie tun sollen, geht man schnell davon aus, dass sie nicht wollen. Es gibt aber auch viele Situationen, in denen sie das, was von ihnen verlangt wird, einfach nicht können. Im Alltag ist es oft nicht ganz einfach, schnell genug zu erkennen welcher Fall hier gerade vorliegt.

Darum will ich Ihnen in diesem Onlineseminar dazu einige Tipps geben, die Ihnen in Zukunft helfen können, richtig zu reagieren.

04.05.2021

„Die verletzte Seele der Kinder“

Wenn Kinder schwierige Situationen durchleben müssen, entstehen oft traumatische Störungen, die sie in ihrer weiteren Entwicklung behindern

Immer wieder passieren schlimme Dinge, die an Kindern nicht folgenlos vorbei gehen. Dazu gehören Katastrophen, Beziehungskrisen, Krankheiten und Impfungen. Wenn Kinder nicht verarbeiten können, was sie erleben mussten, sind sie oft traumatisiert.

In diesem Onlineseminar möchte ich Ihnen neben den fachlichen Grundlagen zu traumatischen Belastungsstörungen bei Kindern auch einige ganz konkrete Hilfen anbieten.

01.06.2021

„Ermutigung & Entmutigung“

Wie erziehe ich mein Kind? Was ermutigt Kinder und was entmutigt sie?

Wie reden wir als Eltern oder Erzieher mit unseren Kindern? Wirkt das, was wir sagen eher ermutigend oder eher entmutigend? Manchmal ist es gut, sich selbst zuzuhören, wenn man mit Kindern redet.

In diesem Onlineseminar gebe ich Ihnen die Möglichkeit, Ihr Reden und Ihr Empfinden für sprachliche Äußerungen einmal zu prüfen. Danach werden sie Ermutigungen und Entmutigungen viel bewusster einsetzen können.

Sommerpause

07.09.2021

„Gedächtnis-training“

das ist mehr, als nur das Merken von vielen Einzelheiten. Es ist eine Gehirnfunktion.

Um ein effektives Gedächtnistraining machen zu können, ist es gut, zu wissen, wie unser Gehirn das Wissen überhaupt abspeichert. Wir haben ja nicht nur ein Gedächtnis sondern mindestens drei davon. Nur so kann man „gehirngerecht“ trainieren.

In diesem Onlineseminar zeige ich Ihnen die Grundlage für ein gehirngerechtes Training und wie und womit Kinder und Erwachsene „gehirngerecht“ ihre Gedächtnisfunktionen trainieren können.    

12.10.2021

„Mathematisches Denken entwickeln Teil 1“

Mathematik macht nur Spaß, wenn man mathematisch denken kann. Üben ist zwecklos!

Wenn man in der Schule die ersten Aufgaben in Mathematik lösen soll, muss man bereits mathematisch denken können. Sonst weiß man gar nicht, was man tun soll. Mathematik bleibt ein Buch mit sieben Siegeln.

Wie sich mathematisches Denken bei den Kindern entwickelt, stelle ich Ihnen im ersten Teil dieses Onlineseminars vor. Sie werden mir danach zustimmen: Üben ist zwecklos!

09.11.2021

„Mathematisches Denken entwickeln Teil 2“

Praktische Spiele und Lehrmittel zur Förderung des mathematischen Denkens

Im zweiten Teil dieses Onlineseminars zeige ich Ihnen viele Spiele und Spielmittel, die den Kindern helfen können, das mathematische Denken zu entwickeln. Oft sind es ganz einfache Spielsituationen, die man dazu nutzen kann. Oft schaffen sich Kinder aber selbst Möglichkeiten, mit Mengen, Entfernungen und anderen physikalischen Größen umgehen zu lernen. Hier braucht man sie nur zu unterstützen.

01.12.2020

„Irrtümer und Bildungsmythen“

Manchmal ist das Lernen anders, als man denkt

Denken Sie ja nicht, alles was man über das Lernen erzählt, ist auch wirklich richtig. Schon die Annahme, dass man im Alter schlechter lernen kann, als in jungen Jahren, ist neurophysiologisch einfach falsch. Sie können sich also getrost dieses Online-Seminar ansehen – egal, wie alt Sie sind –  und lernen, welche anderen Ideen zu Thema „Lernen“ auch noch in unseren Köpfen herumgeistern, obwohl sie einfach falsch sind. Heute werden wir sie entlarven.